Image

Jeder neue Tag ist eine Einladung.
Jeden neuen Morgen
wartet das Leben auf dich,
hell und bunt.

Anselm Grün

Regelmäßig finden Sie hier ein Gedicht oder einen kleinen Text rund ums Glück, der Sie vielleicht erfreuen wird, zum Nachdenken oder zum Widerspruch anregt und Ihrem Glück etwas näher bringt.



Juni

Ich habe immer geglaubt, das Leben sei eine Einladung mit Tischkärtchen.
Als müsse man sich, schon aus Gründen der Höflichkeit,
auf den Stuhl setzen, der einem zugewiesen wird,
auch wenn es am anderen Ende des Tisches viel lebhafter zugeht.

Ich möchte Ihnen sagen:
Das ist ein Irrtum. Es ist eine Einladung mit freier Platzwahl.

Mariana Leky


Mai

Leuchtendrot
Mohn seidenzart
aufrecht im Wind
Kornblumen als blaue Gefährten
- Seelengeschwister

Elke Winterer-Scheid


April 2021

Pusteblumen

Worte wie Pusteblumen
Samen fliegen durch die Luft
verfangen in sich
trotzen Sturm und Tränen
blühen auf - irgendwann

Inge Heine


März 2021

Das ist der Traum

Das ist der Traum, den wir tragen,
daß etwas Wunderbares geschieht,
geschehen muß - 
daß die Zeit sich öffnet,
daß das Herz sich öffnet,
daß Türen sich öffnen,
daß der Berg sich öffnet,
daß Quellen springen - 
daß der Traum sich öffnet,
daß wir in einer Morgenstunde gleiten
in eine Bucht, um die wir nicht wußten.

Olav H. Hauge


Februar 2021

Zwischenräume
Entstehen
Zwischen
Nicht mehr und noch nicht
Machen Angst
Machen unsicher
Sind unbeliebt
Und unbequem
Aber
In den Zwischenräumen
Ereignen sich
Wunder

Kristin Baege


Januar 2021

Nimm dir Zeit
zu träumen;
Es ist der Weg zu den
Sternen.

NImm dir Zeit
um zu lieben;
Es ist die wahre
Lebensfreude.

NImm dir Zeit
um froh zu sein;
Es ist die Musik
der Seele

Irischer Segenswunsch


Dezember 2020

Ent - schleunigung

Dann und wann
das Tempo verlangsamen,
anhalten,
ruhig wahrnehmen, was in mir ist,
was mich schützt, bedroht, erfreut,
fordert, fördert;
mich einstellen und
ausrichten.

Dann und wann
das Tempo verlangsamen,
anhalten,
mich hinsetzen und setzen lassen,
was sich in mir bewegt.

Dann und wann
das Tempo verlangsamen,
anhalten,
aus meiner Tiefe Bilder aufsteigen
lassen,
dankbar sein und sehen,
was sie mir zeigen wollen,
wohin sie mich weisen.

Max Feigenwinter


November 2020

Gelassenheit
ist nicht die Freiheit vom Sturm,
sondern Frieden inmitten des Sturms.

Unbekannter Verfasser


Oktober 2020

Gut zu mir zu sein meint nichts anderes,
als mein Herz zu öffnen gegenüber dem,
was in mir unglücklich und einsam ist.

Anselm Grün


September 2020

Um deine Grenzen zu überschreiten,
musst du nicht mit den Sternen eins werden.
Größere Bewusstheit lässt sich auch in kleineren Schritten erreichen:
dem Gesang eines Vogels lauschen, einem Neugeborenen in die Augen sehen,
den Schmerz eines anderen teilen.

Wenn die Mauern unseres selbst gebauten Gefängnisses einstürzen,
bleibt nur Verbundenheit, und sie ist das, was wir sind.

Ezra Bayda


August 2020

Wirf dich Hals über Kopf
in die hohen Wellen
des Lebens,
statt nur die Zehenspitzen
ins flache Wasser zu halten.

Surya Das


Juli 2020

Eine Rose ist
immer schön,
immer vollkommen und 
immer in Wandlung.

So sind wir auch.
Wir sind immer vollkommen,
wo auch immer wir
im Leben stehen.

Louise L. Hay


Juni 2020

Wenn es so schien, als gebe es keine Hoffnung,
habe ich ein Licht gesehen in den Augen eines Kindes.

Wenn es so schien, als gebe es keine Freude,
habe ich eine Freude gehört in der Stimme eines Freundes.

Wenn es so schien, als sei alles leer,
habe ich eine Nähe gespürt in der Hand eines Fremden.

Irischer Segenswunsch


Mai 2020

Ich habe mich oft gefragt, ob nicht gerade die Tage,
die wir gezwungen sind, müßig zu sein,
diejenigen sind, die wir in tiefster Tätigkeit verbringen?

Ob nicht unser Handeln selbst, wenn es später kommt,
nur der letzte Nachklang einer großen Bewegung ist,
die in untätigen Tagen in uns geschieht?

Rainer Maria Rilke


























©2021 Meldestelle Glücksmomente